Erfolg für die Fahrer des MRSC Amberg e.V. mit einem Sieg von Sebastian Kulzer (Jugendlicher) und einen 2. Platz von Harald Gebhardt in der Klasse Cup Trophy. 

Nach seinem Sieg fuhr Sebastian Kulzer (Jugendlicher) in der Klasse F1-Trophy auf den zweiten Platz, mit einem Formel Auto das er an diesem Wochenende zur Verfügung gestellt bekam und nie zuvor gefahren hatte.

Abgerundet wurde das erfolgreiche Rennwochenende mit Platz 3 von Thomas Kleiner in der Klasse SK-Trophy und einem zweiten Platz in der Klasse Sprint-Trophy

Vom 03.08 bis 04.8.2019 fand auf dem Mini-Speedway des MRSC Amberg e.V. ein SK-Lauf VG 1:5 TW und die Harm Challenge statt. Es hatten sich 32 Fahrer für die 4 Klassen angemeldet, von denen 28 gestartet sind.

Sprint Trophy 13 Teilnehmer

Cup Trophy 6 Teilnehmer

F1 Trophy 4 Teilnehmer

SK Trophy 5 Teilnehmer

 

Bildergalerie vom Rennen

Samstag 03,8.2019:

Am Samstag hat es am Morgen einen kurzen Regenschauer gegeben, gegen 11:00 Uhr war die Strecke trocken sie wurde von dem Fahrern zum Training benutzt. Von 12:00 bis 12:45 Mittagspause, anschließend Fahrerbesprechung. Kurz nach 13:00 Uhr leider wieder Regen.

Um 16:30 wurde vom Rennleiter Markus Groß der erste von zwei geplanten Vorläufen am Samstag gestartet.  Leider machte das Wetter einen Strich durch die Rechnung und es wurde nur ein Vorlauf gefahren.

Sonntag 04.08.2019:

Am Sonntag war strahlender Sonnenschein

Fahrerbesprechung 8:45 Uhr durch Markus Gross

Start des 2. Vorlaufs um 9:00 Uhr und um 10:20 Vorlauf 3.

 

Nach dem Mittagessen wurden die 4 Finale gestartet.

Als erste war das Finale Cup Trophy mit 6 Fahrern auf der Strecke, um ihren 30min Endlauf zu fahren.

Platz 1: Kulzer, Sebastian MRSC Amberg e.V.  (Jugendlicher)

Platz 2: Gebhardt, Harald MRSC Amberg e.V.

Platz 3: Schulze, Eckard MRT Würzburg-Schweinfurt

 

Als zweites Finale wurde die Klasse SK-Trophy mit 4 Fahrern gestartet

Endstand nach 30min.

Platz 1: Engert, Mirko AMC Mühlau

Platz 2: Kneys, Michael

Platz 3: Kleiner, Thomas MRSC Amberg e.V.

 

Der MRSC Amberg e.V

Das dritte Finale war die F1-Trophy 4 Fahrern am Start zu dem 25 min Finale.

Sebastian Kulzer fuhr sein 2 Finale an diesen Tag (das erste hatte er gewonnen).

Am Start dann ein Schock als der Motor ausging. Nachdem der Motor wieder gestartet war, startet Sebastian eine Aufholjagd mit einer Runde Rückstand. Nach 20 min war er mit dem führenden Thorsten Hausler in der gleichen Runde. Am Ende trennten die beiden Fahrer 6 sec.

Platz 1: Hausler, Thorsten MAC Nürnberg e.V.

Platz 2: Kulzer, Sebastian MRSC Amberg e.V.

Platz 3: Elgas, Heiko MCC Hof e.V.

 

Als letztes Finale ist die Sprint-Trophy zu Ihrem Finale mit 13 Fahrern auf die Strecke gegangen. In diesen Finale wurde Rennsport vom feinsten über 30 min von den Fahrern gezeigt.

Endstand:

Platz 1: Galios, Robert MAC Saar e.V.

Platz 2: Kleiner, Thomas MRSC Amberg e.V.

Platz 3: Schwarz, Oliver WOLTH-Racing Team

Das Team vom Minicarracing.de gratuliert den Siegern und bedankt sich bei den allen Fahrern und Helfern für ein großartiges Wochenende.

Am Wochenende des 11./12 Juni fand auf den Schwarzwihrberg-Ring in Rötz der 2 SK Lauf VG 1:8 und 1:10 statt. Es hatten sich 22 Fahrer gemeldet. Klasse 1: 4 Fahrer, Klasse 2: 11 Fahrer und Scale:7 Fahrer.

Am Samstag fanden 4 Vorläufe statt (alle im Trockenen) und am Sonntag nochmal 2 Vorläufe.  Nach der Mittagspause gegen 12:30 Uhr wurde dann der Finallaufder Klasse 1 über 30 min im Trockenem  gestartet. Nach 29 min fing es leicht zu Regen was aber für die Fahrer keine problem war. Gewonnen hat den Finallauf Bastian Grammlichden 2.Platz sicherte sich Maverick Reisinger, Dritter wurde OliverLembeck gefolgt vom Armin Baier.

Es folgte das Finale VG 1:10 über 30 min bei feuchter Strecke. Der Regen wurde immer stärker so das am Endes des Finallaufes das Wasser auf der Bahn stand. Es siegte  in der Wasserschlacht Dominik Schöffel vor Levin Kirstein und Martin Schöffel (alle vom MCC Hof)

 

 Strecke beim Start  Strecke am Rennende
 Danach hat die Rennleitung eine Pause eingelegt um die Strecke abtrocknen zu lasse bevor der Finallauf der VG 1:8 Klasse 2 an den Start geht.
 
Es folgte gegen 15:00 der Start der VG 1:8 Klasse 2, und dann kam der große Regen
 
Nach ca 8 min hatte der Rennleiter ein Einsehen und hat das Rennen mit der Zielflagge abgewunken

Bildergalerie ->  Bilder SK-Lauf Rötz

 

 

„Faszination-Modellbau Sulzbach-Rosenberg“

in der Krötenseeschule am 2. und 3. April 2016

 

Ja, es ist wieder soweit. Die Modellbauer Sulzbach-Rosenberg in Zusammenarbeit mit den Modellflugfreunden Sulzbach-Rosenberg e.V. und dem Jura-Modellflug-Club Lauterhofen e.V. sind wieder dabei, eine für unseren Gegend einmalige Veranstaltung auf die Beine zu stellen.
Sehr viele Aussteller, Gastpiloten und Gastfahrer haben zur 10. Faszination Modellbau, auch liebevoll „Faszi“ genannt, zugesagt.

Von Jahr zu Jahr wechseln die Exponate und es kommen in allen Bereichen immer wieder neue Modelle hinzu. Gezeigt und zum Teil auch vorgeführt reicht die Palette des Modellbaus vom Papierflieger, über Plastikmodelle und Eisenbahnen bis hin zu den großen, ferngesteuerten Flug-, Schiff-, Auto- und Hubschrauber-Modellen sowie verschiedenen Dampfmaschinen, Figuren und Dioramen und vielem mehr.

Durch die Devise: „Ausstellung alleine ist nicht alles“ wird wieder viel vorgeführt. So sind in der Turnhalle Flugmodelle und Helikopter im Flug zu bestaunen. Die Lastkraftwagen oder auch „Trucks“ mit einigen Baumaschinen und Militärmodellen werden wieder auf dem großen Parcour, ebenfalls in der Turnhalle zu sehen sein. Die Trial-Trucks beweisen Ihre Geschicklichkeit nach Bewertungspunkten auf einem speziell dafür vorbereitetem Gelände im Pausenhof und absolvieren dabei den ersten Lauf für die Süd-Deutsche Truck-Trial-Meisterschaft.

Ganz besonders freut es uns, dass das die Bundeswehr mit einer Panzerhaubitze 2000, das THW - Ortsgruppe Sulzbach-Rosenberg mit Ihren in Eigenregie restaurierten Oldtimer LKW - und das BRK Museum aus Nürnberg mit einem Nostalgie-Sanitätsfahrzeug mit bei der Faszi dabei sein werden!

Am Samstag den 03.10.2015 hatte der MRSC-Amberg zum 2. Nachtrennen auf dem Mini-Speedway Amberg eingeladen. Es sind  in der Klasse VG 1:5 TW   13 Fahrer und bei EG 1:10 sind es 7  Fahrer gewesen, die mit ihren Auto mit Beleuchtung angetreten waren.

Am Samstag vormittag wurde bei Sonnenschein und Temperaturen tagsüber bis zu 20 Grad fleißig trainiert um die Strecke für die Nacht kennen zu lernen. Am Nachmittag wurden dann für die Startplätze für das Rennen in der Dunkelheit ausgefahren.  Bevor es los ging, wurde die Fahrer und Helfer von der Hexenküche bei einem Schweinebraten mit Knödel und Salat  sowie einem Getränk (das ganze für günstige 10 Euro pro Essen) verwöhnt und gestärktn in die Nacht der langen Messer geschickt.

Um 20:00 wurde dann das 1. Rennen (von 4) gestartet.

Klasse Sieger Rennen 1 Sieger Rennen 2 Sieger Rennen 3 Sieger Renne 4
VG 1:5: Ernst Utz Mirco Engert Mirco Engert
 Mirco Engert
EG 1:10:  Dennis Schubert  Dennis Schubert
 Nico Kühn
Nico Kühn

 Nach den 4. Rennen stand um 00:30 dann auch der Gesamtsieger der jeweiligen Klasse fest.

 

Klasse Platz 1 Platz 2

Platz 3

Ü 60

VG 1:5 Mirco Engert Thorsten Hagel

Klaus Breunnig

Werner Schmidt

EG 1:0 Nico Kühn Vera Schmidt Jürgen Huber  

 Ergebnisliste--> Download

Bidergalerie auf Flickr - Bildergalerie

Video vom Rennen--> Zu Youtube

 

Sieger EG 1:10 Sieger VG 1:5